Nachrichten

Kritik an ExpoKolumbien

Kritik an ExpoKolumbien
NGOs beanstanden unkritischen Umgang mit Menschenrechtsverletzungen auf deutsch-kolumbianischer Messe. Proteste geplant
Berlin. Wenige Tage vor Beginn der deutsch-kolumbianischen Wirtschaftsmesse ExpoKolumbien haben Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften Kritik am bedenkenlosen Umgang der... weiter

Gegen unabhängigen Süden

Das neue deutsche Regierungskabinett steht - und lässt Spannungen mit der neuen Linken in Lateinamerika erwarten
Berlin. In Berliner Regierungskreisen herrscht Erleichterung. Knapp einen Monat nach der Bundestagswahl und nach zähen Koalitionsverhandlungen zwischen Christdemokraten und Liberalen... weiter

Angst vor Terrorkampagne vor Wahlen

Angst vor Terrorkampagne vor Wahlen
Aktivisten der Demokratiebewegung in Honduras warnen vor Zunahme der Gewalt, Widerstandsfront erneuert Spendenaufruf
Tegucigalpa. Aktivisten der Demokratiebewegung in Honduras warnen vor einer Zunahme der Repression vor dem nahenden Wahltermin Ende November. Die Machthaber unter Führung des... weiter

Die EU missachtet Unrecht in Kolumbien

Soziale Aktivisten kritisieren Freihandelspläne Brüssels mit Kolumbien
Martín Sandoval ist ein ehemaliger politischer Gefangener. Er ist Mitglied der Kommunistischen Partei Kolumbiens und Vorsitzender des Komitees für Menschenrechte im nördlichen Departement Arauca.... weiter

Wahlen in Uruguay

Wahlen in Uruguay
Frente Amplio steht am Sonntag auf dem Prüfstand. Auftakt zu Abstimmungen über die Linkspolitik in Lateinamerika
Montevideo. Am kommenden Sonntag, den 25.Oktober, blickt Lateinamerika mit Spannung nach Uruguay. Dort sind 2,5 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, einen neuen Präsidenten sowie... weiter

ALBA beschließt eigene Währung

ALBA beschließt eigene Währung
Ab 2010 soll der Sucre als Tauschwährung gelten. Morales übergibt das Tagebuch von Che Guevara an die Alba-Vertreter
Cochabamba. Die Präsidenten der Alba-Staaten unterzeichneten am Sonntag den Vertrag über eine neue Währung innerhalb ihres Wirtschaftsgebietes. Das Sistema Unitario de Compensación... weiter

Wandel durch Annäherung a la española

Spanien will ab 2010 die Kuba-Politik der EU verändern
Havanna, Madrid. Spaniens Außenminister Miguel Angel Moratinos ist am heutigen Sonntag auf Kuba gelandet. Während seines zweitägigen Aufenthaltes auf der Karibikinsel möchte er den... weiter

"Dialog definitiv beendet"

In Honduras spitzt sich die Situation weiter zu. ALBA beschließt Maßnahmen gegen Putschisten
Cochabamba. Honduras legitime Außenministerin Patricia Rodas erklärte am Freitag, dass der Dialog zwischen dem gestürzten Präsidenten Manuel "Mel" Zelaya und dem Putschisten Roberto... weiter

Exportzuwachs von 436 Prozent

Venezuela ist Nicaraguas drittgrößter Handelspartner
Managua. Nach den USA und El Salvador ist Venezuela jetzt Nicaraguas drittgrößter Handelspartner. Im Verlauf der letzten zwölf Monate exportierte das ärmste Land Mittelamerikas Waren... weiter

Andauerndes Unrecht

Andauerndes Unrecht
Kubanischer Antiterroraktivist Antonio Guerrero in Revisionsverfahren in den USA zu 22 Jahren Haft verurteilt
Washington. Nach elf Jahren Gefängnis und einigen Wendungen der US-amerikanischen Justiz wurde das Strafmaß des kubanischen Aktivisten Antonio Guerrero am Dienstag auf 21 Jahre und... weiter

Fortschritte bei Verhandlungspoker

Honduras' Präsident Zelaya verzichtet auf Verfassungsgebende Versammlung. Gewerkschaftsführer verlässt deshalb Verhandlungsdelegation
Tegucigalpa. Die Verhandlungen zwischen Vertretern der gewählten Regierung und des Putschistenregimes in Honduras machen offenbar Fortschritte. Die Korrespondentin des... weiter

EU will Putschistenwahlen in Honduras beobachten

EU will Putschistenwahlen in Honduras beobachten
Entsendung von Vertretern könnte Abstimmung legitimieren. Menschenrechtsorganisationen fordern erneut klare Position Brüssels
Brüssel/Paris/Tegucigalpa. Die Europäische Kommission bereitet offenbar eine Mission zur Beobachtung der Präsidentschaftswahlen in Honduras vor. Das erfuhr "amerika21.de" am... weiter